CHEERS

WAIT A WHILE !!

Entdecken Sie unsere

Tafelreben

Schon ein Dokument von 1403 bezeugt den Weinbau in Dresden-Pillnitz. Ein günstiges Mikroklima an südlichen Steilhängen bietet eine gute Grundlage. Neue Reben aus Osteuropa haben häufig sehr große Beeren. Diese Reben sehen am Busch beeindruckend aus.

Unser Weinberg

In unserem Weinberg werden ausschließlich Tafelreben angebaut. Es gibt heute weltweit tausende Sorten und laufend kommen viele Neuheiten dazu. Die Züchtung neuer Sorten wird vor allem in Osteuropa intensiviert. Wir haben ständig etwa 250 Sorten im Anbau, die Mehrzahl davon im Ertragsalter. In jedem Jahr erfolgt anteilig ein Wechsel zu neuen Züchtungen. Wir  haben die Absicht, geeignete Sorten für unsere Verhältnisse zu finden. Die Änderung klimatischer Bedingungen bietet dazu vielfältige Möglichkeiten. Mit dieser Seite  möchten wir anderen Freunden der Tafeltrauben bei der Sortenwahl helfen. Sortenbeschreibungen enthalten Angaben aus vielen Quellen und berücksichtigen eigene Erfahrungen. Zunehmend wird dies durch standortbezogene Erkenntnisse ergänzt werden. Spezielle Zusammenstellungen zu Beerengrößen, Farben, Reifezeiten und anderen Aspekten ergänzen Wahlmöglichkeiten für Tafeltrauben.

Der Prozess

des Weinanbaus

Hinter einer edlen Flasche Wein steckt zumeist ein langer Prozess aus verschiedenen Stufen der Weinherstellung. Jeder einzelne dieser Schritte ist unabdingbar und legt den Grundstein für ein geschmackvolles und intensives Ergebnis. Doch nicht nur diese vorgegebenen Schritte, sondern auch die Erfahrung der Weinbauern, das Klima, sowie die Rebsorten spielen eine entscheidende Rolle. Das Elbtal-Mikroklima schafft für unsere Trauben eine geeignete Atmosphäre, um ein einwandfreies Wachstum zu gewährleisten. Als jahrzehntelang tätiges Familienunternehmen, konnten wir über die zahlreichen Jahre hinweg viele Erfahrungen sammeln und anhand dessen unsere Arbeitsprozesse stets verfeinern. Wir widmen uns dem Traubenanbau aus voller Leidenschaft.

Die Ernte

Bei der Ernte wird zwischen der maschinellen und der von Hand durchgeführten Ernte unterschieden. Die Qualität der handgepflückten Trauben kann während dieses Prozesses klarer und eindeutiger bestimmt werden. Nur die besten und reifsten von ihnen finden ihren Weg in den späteren Wein. So können wir garantieren, dass während der Weinherstellung nur die wirklich geschmackvollen Früchte berücksichtigt werden. Schlechte Trauben können so von Beginn an aussortiert werden und noch nicht ausgereifte verweilen noch länger an den einzelnen Rebstöcken.

Pressen

Nach der Auslese beginnt der eigentliche Herstellungsprozess – auch „Maischen“ genannt. Hier werden die von uns ausgewählten Trauben zerdrückt, sodass ein dickflüssiges Gemisch entsteht. Dieser Prozess zieht sich über mehrere Stunden, sodass Stoffe, die einen Einfluss auf das spätere Ergebnis haben, gelöst werden. In der darauffolgenden Weinpresse wird der Saft der Trauben nun von den anderen übriggebliebenen Bestandteilen gelöst. Eine schonende Pressung sollte dabei die höchste Priorität haben – so wird verhindert, dass sich Bitterstoffe aus den Kernen der Trauben freisetzen und in den Wein gelangen.

Gärung

Die Gärung stellt einen wichtigen Teil des Prozesses dar. Nur durch diese erhält der Wein seinen typischen Alkoholgehalt. Der enthaltende Zucker verwandelt sich innerhalb weniger Tage zu Alkohol. Typischerweise kommt auf diese Art ein Alkoholgehalt von bis zu 13% zustande. Nur mit bestimmten Techniken und in besonderen Fällen, ist ein höherer Alkoholgehalt möglich. Die Gärung findet in speziell dafür vorgesehenen Edelstahl-Tanks statt. Eine vollständige Gärung erzeugt dabei einen bei uns bekannten „trockenen“ Wein. Wird der Gärprozess vorzeitig unterbrochen und der Restzucker bleibt erhalten, können so auch „halbtrockene“ sowie „liebliche“ Weine hergestellt werden.

Altern und Abfüllen

Der Wein ist nach der Gärung zwar bereits trinkbar, hat jedoch noch nicht seinen vollen Geschmack entfaltet. Erst nach einigen Monaten Ruhezeit werden Eiweiße im Wein abgebaut und die Feinhefe kann vollständig gären. Gerade in Holzfässern nimmt der Wein Geschmacks- und Farbstoffe hiervon auf. Die Intensität des Geschmacks ist abhängig vom Alter des Holzes und kann dementsprechend individuell angepasst und beeinflusst werden.

Je nach Wunsch, kann der Wein nun früher oder später in Flaschen abgefüllt werden. Wir garantieren stets eine sterile und saubere Umgebung, sodass Verunreinigung bei der Abfüllung keinerlei Chance haben. Direkt nach dem Befüllen, werden die Weinflaschen mit einem Korken versehen und anschließend noch für einige Wochen gelagert. So kommt der Wein wieder zur Ruhe, bevor dieser in den Handel kommt.

Unsere Weintrauben

Im Herzen von Dresden

Unser Weingut

Unsere Geschmackvollen Trauben

für Ihren Genuss

Wir bevorzugen Trauben mit Muskatgeschmack, ausgeprägte Labruscasorten (Foxton)  haben wir nicht im Bestand

Unsere Tafelreben

Sorten und Eigenschaften

Mit etwa 250 Sorten im Anbau, haben wir eine Vielzahl an verschiedenen Geschmackssorten im Angebot. So setzen wir besonders auf Sorten mit leichtem Muskatgeschmack, wie unter anderem die aromatische Irinka-Traube. Doch auch fruchtige und in Deutschland eher seltene Trauben, wie die Nisina, haben wir im Angebot. Ein vielseitiger Anbau steht dabei besonders im Fokus und lässt unser Angebot stets wachsen. Um auch Ihnen einen ersten Überblick zu verschaffen, können Sie sich unsere Sortendaten anschauen und so nach Geschmack und anderen Eigenschaften ihre Traube auswählen. Überzeugen Sie sich selbst.

Tragen Sie sich für unseren Newsletter ein

Sie möchten nichts mehr verpassen und Informationen rund um unser Weingut im schönen Dresden erhalten? Tragen Sie sich in unserem Newsletter ein und erfahren Sie als Erstes, wenn eine neue Ernte vor der Tür steht.